SPENDEN

Unsere israelisch-arabischen Programme

Unser Partner, The Trust of Programs – aktuelle Situation

Das Team des Trusts hat Verantwortung übernommen und mit grossem Engagement alle verfügbaren Mittel, wie Social-Media-Apps, Zoom und WhatsApp aktiviert, und konnte so mit den Familien in Verbindung bleiben.

Dies hat dazu geführt, dass Schulungen, Sensibilisierungsworkshops, Beratungen und Bereitstellung von Materialien zum Lesen, sowie Ideen für interaktives Spielen, weiterhin angeboten werden konnten. Diese Angebote sind sehr hilfreich und werden von den Müttern, Kindern und jungen Frauen sehr geschätzt.

Die telefonische Hotline ist immer noch aktiv und wird für Notfallberatungen genutzt. Leider häufen sich die Fälle häuslicher Gewalt. Die Lage ist sehr angespannt.

Eine elektronische Lernplattform für die Schulkinder des Learn-by-Play Programms im Alter von 7 bis 10 Jahren wird aktuell vom Trust of Programs entwickelt. Diese Plattform soll dazu dienen, die Fähigkeiten der Kinder trotz Schulschliessungen zu verbessern und zu fördern. Alle Mitarbeitende sind sehr bemüht die Kinder zu erreichen und ihnen einen weitestgehend normalen Alltag zu bieten.

Darüber hinaus wurde ein Notfallkomitee gebildet, das sich aus spezialisierten Sozialarbeitern, Psychologen und Vertretern der örtlichen Gemeinde zusammensetzt, um die Familien mit Ressourcen für Bildung, interaktivem Spiel und emotionalem Wohlbefinden zu unterstützen. 

Aktuell sind die Center in Lod und Ramle wieder geöffnet, aber die Besucherzahl ist stark reguliert. Die digitale Ansprache und das digitale Angebot werden sehr gut akzeptiert und angenommen. Man ist bestens auf mögliche zukünftige Schliessungen vorbereitet.

Ganz herzlich möchte sich das Team des Trusts und Farid Abu Gosh für die Unterstützung von Kiriat Yearim Schweiz bedanken, die stark dazu beigetragen hat, dass diese wichtigen Anpassungen der Aktivitäten vorgenommen werden konnten.